Shopping-Time!

Wir haben jetzt eine offiziellen Merch-Shop.
Schaut mal rein, hier gibt es schöne Sachen für euch.
Hier gehts es zu Shop.

Das erste „Official Lyrics Video – The Second Try“

Heute konnten wir unser erstes Lyricvideo zu dem Song „The Second Try“ veröffentlichen. Das komplette Video wurde durchgehend gedreht (One-Shot). Die Tafelzeichung hat Verena mit echter Kreide gezaubert und die Wand ihres Wohnzimmers zum Filmset umgewandelt. Die Bilder zum „Making of…“ gibt es hier zu sehen.

Kreative Pause

Hallo ihr Lieben,

wir haben uns momentan etwas zurückgezogen, um unseren neuen Sound auszubauen und ein neues Bühnen-Set für euch zu kreieren. Dieses bunte Set wird erstmals beim Rockwerk 2018 am 22.09.2018 auf der Bollwerk 107 Bühne präsentiert. Zugleich dient dieser Auftritt als EP-Release. Seit gespannt und kommt einfach vorbei.

Bald gibt es die ersten VVK, wir halten euch auf dem Laufenden.

Rock on!
The Second Try

Rockwerk

Rockwerk 2018 Aufruf

The Second Try aus Moers

Coolibri.
http://www.coolibri.de/fileadmin/_processed_/csm_bou2018_foto_the_second_try_von_ChristophDragon_52762211c8.jpg

1. Welche Bands haben euren Musikstil beeinflusst?

Wir bringen alle verschiedene Einflüsse mit in die Band ein. Tim beispielsweise steht total auf Jazz, aber auch auf Metal. Stevie dagegen geht mehr in Richtung Rock/Hardcore. Wir haben uns auch selber nicht gesagt „Wir möchten gerne Musik machen wie die Band XY“.Verglichen wurden wir von Zuschauern aber schon mit Die Happy oder den Guano Apes.

2. Wo und wie oft probt ihr?

Wir proben in der Regel einmal in der Woche im Jugendkulturzentrum „Bollwerk 107“ in Moers. Vor manchen Auftritten wird auch schonmal eine zusätzliche Probe mit eingeschoben.

3. Beschreibt euch als Liveband:

Wir haben einfach Spaß bei dem, was wir auf der Bühne machen. Natürlich möchten wir das auch den Zuschauern übermitteln. Dei uns gibt es keine vorbereiteten Sätze was auf der Bühne gesagt werden muss, wir machen es einfach und lassen es auf uns zukommen. Der Spaß an der Musik und mit den Zuschauern steht bei uns im Vordergrund.

4. Wie erlebt ihr die Musikszene im Ruhrgebiet?

Im Ruhrgebiet gibt es sehr viele gute Bands mit den verschiedensten Musikrichtungen. Immer wieder werden auch mal kleine Club-Gigs angeboten, auf denen man gute lokale Bands zu sehen bekommt, aber auch größere Festivals wie das Esel-Rock oder Olgas-Rock sind natürlich eine gute Anlaufstelle. Auch einige Band-Contests werden im Ruhrgebiet angeboten, bei einigen davon müssen Bands allerdings erstmal etwas bezahlen um dabei sein zu können, was wir nicht wirklich gut finden.

5. Welcher Festivaltyp seid ihr?

Am liebsten gehen wir natürlich auf Rock- und Metal-Festivals, dort schauen wir uns auch gerne an wie andere Bands sich auf der Bühne präsentieren und woran wir selber noch etwas arbeiten könnten. Generell gilt aber: Wir sind für alles offen.

6. Habt ihr ein Ziel, welches ihr als Band gerne erreichen würdet?

Am liebsten möchten wir natürlich, wie fast jede andere Band, von unserer Musik leben können und jeden Tag in einer anderen Stadt unsere Musik präsentieren. Da dies aber gar nicht so einfach ist, stecken wir uns immer wieder kleinere Ziele, wie zum Beispiel Aufnahmen im Tonstudio oder ein neues Musik-Video zu produzieren. Vielleicht erreichen wir irgendwann dadurch dann hoffentlich unser großes Ziel.